Große Leistung zu kleinem Preis: Der Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 im Spotlight

Steinbach Poolrunner am Pool

Der Poolrunner Battery Basic 2.0 aus dem Hause Steinbach wurde als Poolroboter speziell für die Bedürfnisse von Inhabern von kleineren Pools, die auf der Suche nach etwas preiswerterem sind, entwickelt. Doch was genau kann man von einem Poolroboter unterhalb der 200€ Marke erwarten? Wir gehen der Sache auf den Grund und stellen euch den kleinen Taucher in diesem Spotlight näher vor. Wir werfen einen detaillierten Blick auf die technischen Daten, das Design, die Einrichtung und die Funktionalitäten des autonomen Poolreinigers.

Zuletzt aktualisiert am 18. Juni 2024 um 19:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Technische Daten und Ausstattung

Solides Zubehör zum Poolrunner
Zubehör zum Poolrunner Battery Basic 2.0 – Foto: Steinbach

Der Steinbach Poolrunner ist grundsätzlich auf kleiner Pools ausgelegt: Herstellerseitig wird empfohlen den Roboter für Pools mit einer Grundfläche von bis zu 10 m² und einer maximalen Tiefe von 2 Metern zu verwenden. Mit seiner robusten Konstruktion kann er bei Wassertemperaturen zwischen 10°C und 35°C operieren. Damit bietet er eine zuverlässige Leistung unter verschiedenen Poolbedingungen.

Der Poolroboter ist mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der eine Kapazität von 2.600 mAh besitzt. Das ermöglicht eine kontinuierliche Reinigungsdauer von bis zu 60 Minuten nach einer Ladezeit von 3 bis 4 Stunden. Die technische Ausstattung umfasst außerdem eine Filtereinheit mit einer Feinheit von 180 Mikrometern, die locker ausreichen sollte um das Poolwasser kristallklar zu halten.

Für die Bodenreinigung verfügt der Poolroboter über eine Pumpleistung von etwa 6.000 Litern pro Stunde und eine Reinigungsbreite von 200 mm. Die integrierte “Touch and Reverse” Technologie hilft ihm, Hindernisse zu erkennen und seine Richtung anzupassen, was eine gründliche Abdeckung des Poolbodens gewährleistet. Der Steinbach Poolrunner ist übrigens auch für Salzwasserpools geeignet ist, was ihn in seinem Einsatzgebiet noch etwas flexibler macht.

Design und Verarbeitung

Die kompakte und leichte Bauweise des Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 erleichtert die Handhabung und Lagerung, was besonders für Poolbesitzer mit begrenztem Platzangebot vorteilhaft ist. Die Farbgestaltung mit einer Kombination aus kräftigem Blau- und Orangeton erinnert gleich an Sommer und Pool. Die Farben sind dabei wohl nicht nur aus ästhetischen Gründen gewählt worden: Ist der Poolroboter einmal unter Wasser, kann man ihn anhand seiner Farben sehr leicht erkennen.

Die Konstruktion aus hochwertigen Materialien gewährleistet Langlebigkeit und Beständigkeit gegenüber Poolchemikalien und Salzwasser. Die abgerundeten Kanten des Geräts schützen zudem die Poolfolie vor Beschädigungen während der Reinigung,

Einrichtung und Bedienung

Die Inbetriebnahme des Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 ist sehr einfach und benutzerfreundlich gehalten, was ihn zu einer idealen Wahl für Poolbesitzer macht, die Wert auf Komfort und Effizienz legen. Das initiale Laden des Akkus dauert circa drei bis vier Stunden. Anschließend kann der Poolroboter unkompliziert ins Wasser gesetzt und eingeschaltet werden.

Die Bedienung des Geräts erfolgt über einen einzelnen Schalter, mit dem der Poolroboter ein- und ausgeschaltet wird. Diese simple Handhabung eliminiert die Notwendigkeit komplizierter Einstellungen oder Programmierungen. Der Poolrunner beginnt sofort mit der Reinigung, sobald er aktiviert ist und passt seine Route automatisch an, um den gesamten Poolbereich abzudecken.

Die „Touch and Reverse“-Technologie unterstützt den Poolroboter dabei, Hindernissen auszuweichen und seine Route bei Bedarf anzupassen, um eine umfassende Reinigung ohne Kollisionen sicherzustellen. Durch seine leichte Bauweise und dem großen Griff an der Oberseite ist der Poolrunner auch leicht aus dem Wasser zu heben und zu bewegen, was die Handhabung nach der Reinigung vereinfacht. Die Wartung des Geräts ist ebenfalls unkompliziert. Der Roboter ist mit leicht zugänglichen und austauschbaren Filtern ausgestattet, die regelmäßig gereinigt werden können​​.

Reinigungsleistung und Funktionen

Der Poolrunner unter Wasser
Der Poolrunner bewegt sich unter Wasser schneller als so manch teurerer Konkurrent – Foto: Steinbach

Der Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 bietet eine effektive und zuverlässige Reinigungsleistung für kleinere Pools bis zu einer Fläche von 10 m². Wichtig ist hier anzumerken, dass der Roboter lediglich auf dem Boden eingesetzt werden kann – auf eine Wandreinigung muss man verzichten. Der Poolroboter reinigt große Teile des Schwimmbeckens gründlich, allerdings kann es bei Pools mit unregelmäßigen Bodenverläufen zu Einschränkungen kommen. Der Roboter arbeitet optimal auf flachen Untergründen und sollte nicht in Becken mit stark gewölbten Übergängen verwendet werden.

Der Poolrunner verfügt über eine Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten. Das ist für die vollständige Reinigung kleiner Pools vollkommen ausreichend. Der Poolroboter nimmt Schmutz effektiv auf und erreicht selbst kleinere Bereiche problemlos. Die eingebaute Filtereinheit ist überraschend leistungsfähig und kann eine große Menge an Schmutz aufnehmen, bevor eine Reinigung notwendig wird. Der Hersteller empfiehlt dabei, die Filterkammer nicht vollständig zu füllen, um eine optimale Saugleistung zu gewährleisten.

Insgesamt ist der Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 eine praktische Reinigungshilfe für Besitzer kleinerer Pools, die eine einfache und effektive Lösung zur Poolpflege suchen. Die einfache Bedienung und die gute Reinigungsleistung machen ihn zu einem verlässlichen Gerät für die Poolreinigung​.

Fazit

Der Steinbach Poolrunner Battery Basic 2.0 bietet insgesamt eine solide Lösung für die automatische Poolreinigung, speziell für kleinere Pools mit einer Fläche von bis zu 10 m². Der Roboter zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und gute Reinigungsleistung aus, besonders auf flachen Poolböden. Mit seiner kabellosen Bauweise und einer Akkulaufzeit von 60 Minuten ist der Poolrunner besonders flexibel einsetzbar.

Während der Poolroboter eine recht solide Laufzeit hat, ist die Ladezeit von gut 4 Stunden recht lang. Mann sollte hier also bereits vor der Reinigung Zeit zum Laden einplanen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut empfehlenswert. Ein Poolroboter für knapp 150€ mit solch einer umfangreichen Leistung ist durchaus bemerkenswert. Positiv abgerundet wird der Roboter mit seiner robuste Bauweise und der einfachen Wartung​.

Zuletzt aktualisiert am 18. Juni 2024 um 19:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Für Poolbesitzer, die eine unkomplizierte und zuverlässige Lösung zur Poolreinigung suchen, ist der Steinbach Poolrunner definitiv eine Überlegung wert. Trotz einiger Einschränkungen in Bezug auf Ladezeit und kleineren Defiziten bei sehr grobem Schmutz bekommt er unsere Empfehlung.